Jugend & Nachwuchsleistungssport


Zum letzten Lehrgang vor der Sommerpause traf sich der WBV-Kader 2003m nochmals zu einem Tageslehrgang. Zwei Wochen nach dem LV-Turnier in Berlin war der Kader nahezu komplett und absolvierte zwei gute Trainingseinheit mit offensivem Schwerpunkt.


Zu Beginn des Lehrgangs wurden nicht nur die die anstehenden Sommerferien und die damit verbundenen Zeugnisse thematisiert, sondern auch das Abschneiden der DBB-U19-Jungen bei der WM.

Während des ersten Trainings schafften es die Kaderspieler auf hohem Intensitäts- und Konzentrationsniveau zu trainieren. Offensive Strukturen, Timing und Spacing sowie das Umschaltverhalten wurden geschult und vertieft, dazu wurde die Bedeutung des Freiwurfs aktiv erlebt. Nach einer entspannten Mittagspause mit Zeit an der frischen Luft und des obligatorischen „Naps“, begann das zweite Training mit amüsanten und doch anstrengenden Übungen mit den Pezzibällen. Assistantcoach Kenneth Pfüller ließ es sich nicht nehmen das „Schuhplattlern“ ebenso einzufordern wie eine kurze „Crossfit-Challenge“. Danach stand das Spielen und Werfen im Vordergrund: Wurfschulung, Wurfwettbewerbe und Spiele im 3on3, 4on4 und 5on5. Im 5on5 entwickelte sich ein intensives Spiel mit vielen guten Aktionen. Abschließend beendeten die Spieler das Training mit einem gemeinsamen Cool Down und Gesprächen, ehe es zur Feedbackrunde mit der Nominierung für das Leistungscamp ging. Zahlreiche Gespräche zwischen den Trainern, Eltern und Spielern beendeten den letzten Lehrgang vor der Sommerpause.

Für das Leistungscamp in der Eifel wurden folgende Spieler nominiert: Christopher Dahm (SW Baskets Wuppertal), Falk Wortmann (BG Hagen), Jonas Brozio (BSV Wulfen), Darius Pervan (Dragons Rhöndorf, Team Bonn/Rhöndorf), Florian Meilands (Telekom Baskets Bonn, Team Bonn/Rhöndorf), Simon Gebehenne (BG Hagen, Phoenix Hagen Youngsters), Arne Krapp (Rheinstars Köln), Linus Kahlscheuer (Dragons Rhöndorf, Team Bonn/Rhöndorf), Daniel Helterhoff (Rheinstars Köln), Max Schell (UBC Münster), Paul Minjoth (Rheinstars Köln), Ben Böther (VfL AstroStars Bochum), Peter Hemschemeier (Paderborn Baskets), Felix Kwast (BG Hagen), Efe Colak, Kemal Colak, Max Ottow (Dragons Rhöndorf), Kymani Sander (Paderborn Baskets); Ersatz: Lasse Pirsing (TSV Bayer 04 Leverkusen)

Wir wünschen den nicht weiter Nominierten Julian Froehlich (SG ART Giants Düsseldorf) und Vincent Schott (SC Bayer Uerdingen/SG ART Giants) einen schönen Sommer, eine gute Vorbereitung und viel Erfolg für die nächste Saison und vor allem Gesundheit!
Allen Spielern und Eltern des WBV-Kaders 2003 männlich wünschen wir einen erholsamen Sommer und einen schönen Urlaub. Wir sehen uns in der Eifel!