Projekte

 

Projekt „Integration durch Sport“ beim 
Westdeutschen Basketball-Verband

Bild4


Der Westdeutsche Basketball-Verband ist seit 2002 Stützpunktpartner der Sportjugend NRW im bundesweiten Projekt „Integration durch Sport“. 
Das Projekt zielt insbesondere auf Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte und „sozial benachteiligte Jugendliche“. Der Sport soll dabei einen wichtigen Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Integration der Jugendlichen leisten.
Wir suchen Projektpartner, die sich der sozialen Aufgabe des Sports stellen und gezielt die o.a. Zielgruppe ansprechen. Gerne unterstützen wir euch mit unserem Streetbasketball Mobil oder weiteren Materialien. Der Deutsche Sportbund fördert über seine Landesverbände Maßnahmen und Veranstaltungen.

Button Stützpunkverein 2012Scannen0002


 Neben Veranstaltungen mit hoher Beteiligung der Zielgruppe des Projektes (u.a. NRW-Streetbasketball-Tour, Mitternachtsbasketball, Schnupperangebote), versucht der Westdeutsche Basketball-Verband auch seine Mitgliedsvereine zu sensiblisieren. Dabei orientiert sich der Verband an dem Grundsatzpapier der Sportjugend im Landessportbund NRW.

Grundsatzpapier Sport und Integration 


 
 

Sport in Justizvollzugsanstalten

 
Der Westdeutsche Basketball-Verband engagiert sich seit einigen Jahren im Arbeitskreis „Sport in Justivollzugsveranstaltungen“, der von der Sportjugend NRW koordiniert wird. Wir unterstützen Aktionen, die die Lebenseinstellung der Strafgefangenen positiv beeinflussen sollen. Die Sportart Basketball kommt in den JVA`s besonders gut an. Organisiert werden können Freundschaftsspiele, Streetbasketballturniere, Übungsleiterausbildungen, Fortbildungen, etc.